Antrag auf Befreiung von der Beitragspflicht zum Semesterticket

 

Achtung, ab sofort werden alle Befreiungen, die das Sommersemester '20 und später betreffen, über SAP abgewickelt. Dafür gelten neue Anträge. Das betrifft Befreiungen wegen Studiengang, Urlaubssemester und verspäteter Immatrikulation.
(Nähere Informationen finden sich am Ende der Seite.)

 

Zum Befreiungsantrag gehören folgende Formulare:

 

Grundsätzlich sind alle Studierenden der TU, UdK und ASH Berlin verpflichtet, das Semesterticket zu zahlen. In bestimmten Fällen Studierende automatisch von der Beitragspflicht ausgenommen, das regelt das für die Immatrikulationsbüro bzw. IPA.

Außerdem gibt es Gründe, in denen ihr eine Befreiung von der Beitragspflicht beantragen könnt, zum Beispiel wenn ihr im Ausland studiert oder im Urlaubssemester seid. Je nach Universität, sind die Zuständigkeiten anders geregelt. In einigen Fällen (siehe unten) ist es für TU- und UdK-Studierende notwendig, ein Antragsformular (siehe oben) auszufüllen und zusammen mit den erforderlichen Nachweisen im Semesterticketbüro abzugeben. In welchen Fällen sich Studierende von der Beitragspflicht befreien lassen dürfen, wird in der Semesterticketsatzung geregelt.

Automatisch werden vom Immatrikulationsbüro/IPA von der Beitragspflicht ausgenommen:

  1. Studierende, die nicht Mitglied der TU/UdK/ASH oder der Studierendenschaft sind (Neben-, Gasthörer)
    Erledigt das Immatrikulationsbüro/IPA automatisch!
  2. Studierende, die an einer weiteren Hochschule des Landes Berlin oder Brandenburg immatrikuliert sind und dort ihre Beiträge zahlen (Doppelimmatrikulation)
    Erledigt das Immatrikulationsbüro/IPA automatisch!
  3. Schwerbehinderte, die einen Ausweis besitzen, der sie zur kostenloser Beförderung berechtigt
    Erledigt das Immatrikulationsbüro/IPA NICHT automatisch. Ihr müsst einmalig eine Farbkopie des Behindertenausweises im Immatrikulationsbüro abgeben!

Auf Antrag im Semesterticketbüro werden für ein oder mehrere Semester von der Beitragspflicht befreit:

Wichtig: Dieses Semesterticketbüro bearbeitet nur Befreiungsanträge von TU und UdK – die ASH-Studierenden reichen ihre Anträge beim AStA der ASH ein.

  1. Kranke oder behinderte Studierende, die deswegen in einem Semester den öffentlichen Nahverkehr nicht nutzen können (Attest notwendig)
  2. Studierende, die sich für mindestens drei zusammenhängende Monate des Semesters aus studienbedingten Gründen außerhalb des Bereichs Berlin ABC aufhalten (zum Beispiel Auslandssemester)
  3. Studierende in Ergänzungs-, Zusatz-, Aufbaustudiengängen, in einem Teilzeitstudium, einem weiterbildenden Studium, weiterbildende Masterstudiengänge, Promotionsstudierende oder weitere Studienmöglichkeiten.
    Liste der Studiengänge, in denen Studierende sich immer befreien lassen können (PDF)
  4. Studierende im Urlaubssemester. Achtung: Wer den Antrag erst nach Semesterbeginn stellt, bekommt bereits angebrochene Monate der Gültigkeitsdauer anteilig nicht mehr erstattet!

Immatrikulation erst nach Semesterbeginn

Wer erst mehr als einen vollen Monat nach Semesterbeginn immatrikuliert wird, bekommt für jeden vollen Monat, den das Ticket nicht genutzt werden konnte, ein Sechstel des Semesterticketbeitrags erstattet. Für diese Rückerstattung müsst ihr ins Semesterticketbüro kommen und einen Antrag stellen.

Exmatrikulation

Bei Exmatrikulation während des laufenden Semesters wird für jeden vollen Monat, den das Ticket nicht mehr genutzt wird, ein Sechstel des Semesterticketbeitrags erstattet. Diese Rückerstattung regelt das Immatrikulationsbüro/IPA. Bei analogen Fahrausweisen (UdK) ist der Zeitpunkt der Rückgabe des Studierendenausweis im IPA entscheidend.

Achtung: Wer sich von der Beitragspflicht befreien lässt, bekommt auch kein Semesterticket! Auf dem Studierendenausweis wird dann nicht der Vermerk VBB Semesterticket angebracht und er gilt dann auch nicht als Fahrausweis.

Wer seinen Antrag auf Befreiung erst nach Ende des Rückmeldeschluss stellt, muss in der Regel den Semesterticketbeitrag erst zahlen, und bekommt im Falle der Bewilligung nachträglich den Betrag zurückerstattet. Um sicherzugehen, dass euer Antrag rechtzeitig bearbeitet wird, um gemindert einzuzahlen, reicht diesen bitte mindestens 3 Wochen vor Rückmeldeschluss ein. Andernfalls können wir nicht garantieren, ihn noch rechtzeitig bearbeiten zu können.

Befreiungen ab dem Sommersemester '20 unter SAP

Die Universität stellt ihr Verwaltungssystem nach und nach auf SAP um, daraus folgen einige Änderungen. Aus diesem Grund bearbeiten wir nun nur noch Befreiungen aufgrund von "Gesundheit", "Abwesenheit" und "Firmenticket". Dafür verwenden wir neue Formulare, die demnächst hier zu finden sein werden. Für Befreiungen mit den Gründen "Studiengang", "Urlaubssemester" und "Immatrikulation", wendet euch bitte an das Campus Center.

Solltet ihr euren Antrag für das Sommersemester '20 bereits bei uns abgegeben haben, leiten wir diese ans Campus Center weiter.
Für das laufende Semester bleibt wie gehabt.