Der Allgemeine Studierendenausschuss

Der Allgemeine Studierendenausschuss, kurz AStA, vertritt die studentischen Interessen an der Technischen UniversitĂ€t Berlin. Vor allem hilft der AStA Studierenden dabei, sich zusammenzutun und ihre Rechte gegenĂŒber der UniversitĂ€t und anderen Stellen durchzusetzen.

Struktur

Der AStA fĂŒhrt die GeschĂ€fte der verfassten Studierendenschaft, die ihn ĂŒber das Studierendenparlament wĂ€hlt. Die verfasste Studierendenschaft wird von den Student*innen selbst finanziert ĂŒber den Studierendenschaftsbeitrag von 9,65 Euro pro Semester (SoSe 2020, aktuelle Informationen gibt es hier). Dadurch kann der AStA sich viel unabhĂ€ngiger fĂŒr Studi-Interessen einsetzen als zum Beispiel Uni-finanzierte Studienberatungen oder parteinahe Studierendenorganisationen.

Intern ist der AStA TU Berlin durch Kollektive strukturiert, in denen Angestellte, GewĂ€hlte und andere Aktive auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Einen Großteil davon machen die themenbezogenen Referate aus. Diese bestehen in der Regel aus durch das StuPa benannten Referent*innen und anderen Freiwilligen. Daneben gibt es noch die Service-Kollektive des AStA. Alle AStA-Kollektive und -Einzelpersonen finden im AStA-Plenum zusammen.

Referate

Die Übersicht ĂŒber die einzelnen Referate findest du hier.