Initiativenkoordination

Referenten: Alina, Levi und Kenne

Aufgabe des Referats ist die Koordinierung und Vernetzung der an der TU Berlin agierenden studentischen Gruppierungen. Eine möglichst umfassende und aktuelle Liste dieser Gruppierungen findet Ihr hier: https://asta.tu-berlin.de/leben/inis

Kontakt:

  • TU Hauspost: Sekr. TK 2, c/o AStA
  • E-Mail: iniko[ät]asta.tu-berlin.de
  • Liste zur Vernetzung der Inis und Cafés auf Nachfrage

INIs als studentische Gruppierungen

Die Fachbereichs-INItiativen der TU Berlin bestehen, ähnlich den sogenannten „Fachschaften“ an anderen Universitäten, aus engagierten Studierenden, die sich für die Belange ihrer Kommiliton*innen einsetzen. Ihr freiwillig übernommenes Aufgabenfeld reicht von Organisation der Erstsemester-Einführungen und Semesterfahrten über die Betreuung regelmäßiger Veranstaltungen oder eines studentischen Cafés bis hin zur Vertretung studentischer Interessen in den so genannten hochschulpolitischen „Gremien der akademischen Selbstverwaltung“ (z.B. Instituts- oder Fakultätsrat). Gerade in der letzteren Funktion sind INIs für Dich die erste Anlaufstelle, wenn Du massive Probleme mit Lehrenden, mit der Universitätsverwaltung oder mit sich überschneidenden Pflichtveranstaltungen hast, welche sich nicht im persönlichen Gespräch mit den betreffenden Personen lösen lassen. Aber auch ohne solche Probleme findest Du in den INIs Anschluss zu Studierenden aus Deinem Studiengang, gegenseitige Hilfe bei Hausaufgaben und Prüfungsvorbereitung sowie eine Oase selbstbestimmten, ruhigen Lebens in der hektischen TU-Welt.

INIs leben von der Initiative – Deiner Initiative!

Auch Du kannst mit wenig Aufwand sehr viel für die Studierenden in Deinem Studiengang und Deiner Fakultät tun: Beispielsweise kleine oder größere Aufgaben in der Organisation der Erstsemester-Einführungen übernehmen, regelmäßige Veranstaltungen betreuen oder einfach während eines freien Vorlesungsblocks als Ansprechpartner*in die INI-Räume offen halten und deinen Kommiliton*innen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Und dabei erhältst Du auch sehr viel zurück.

Neben der Dankbarkeit Deiner Kommiliton*innen und dem Gefühl etwas positives in dieser tristen Welt zu schaffen, findest Du im Rahmen aller studentischen Gruppierungen vor allem Freund- und Bekanntschaften. Du erlebst die Universität aus einem anderen Blickwinkel und erkennst so die Möglichkeiten deiner eigenen Mitgestaltung. Durch Diskussionen mit anderen Studierenden abseits des reinen Lehrkontext erfährst du außerdem viel über Deine Mitmenschen und auch über Dich selbst. In einer INI kannst Du viele dieser „Softskills“ erlangen, die Du in Deinem straff reglementierten Studium sonst vermisst.

Du möchtest teilhaben? Finde mithilfe der oben stehenden „Liste studentischer Gruppierungen“ heraus, welche INI für deinen Studiengang zuständig ist, oder welche Gruppierung oder Café Dich abgesehen davon anspricht. Die Liste verweist jeweils auf den Webauftritt der Gruppierung, der i.d.R. genauere Kontaktdaten beinhaltet.