Artikel | Sozialpolitik | 26.08.2015 - 15:15

In der TU Intern vom Mai 2015 erschien ein Artikel unter der Überschrift „Was ist uns Wohnen wert? von Kristin Wellner, Professorin am TU-Institut für Architektur.
Ich als kritischer Student kann die gemachten Behauptungen und die Angriffe gegen politisch engagierte Menschen nicht einfach stehen lassen. Ich möchte im Sinne eines Diskurses kurz darauf antworten und würde mich über weitere Beiträge freuen.

Termin | INI-Koordination | 21.08.2015 - 15:47

Zum Auftakt des neuen Semesters soll es eine Party im AStA geben. Wenn ihr mit-organisieren und/oder eure Freund*innen im Line-up unterbringen wollt und dergleichen, schaut doch beim Orga-Treffen vorbei oder schreibt eine Mail an iniko@asta.tu-berlin.de!

Termin: Montag, 24. August 2015 - 14:00, Montag, 7. September 2015 - 14:00 | Ort: AStA-RefRaum
Artikel | Büro | 03.08.2015 - 11:21

Seit Anfang diesen Semesters betreiben einige Studierende der HU den "Münkler-Watch" Blog, in welchem Prof. Herfried Münklers Vorlesungen in Ausschnitten wiedergegeben und kritisiert werden. Münkler hat sich demnach in Vorlesungen unter anderem rassistisch und sexistisch geäußert. Darüber hinaus arbeitet er mit Büchern wie "Macht in der Mitte - die neuen Aufgaben Deutschlands in Europa" an einem chauvinistischem Weltbild, welches auch ohne den Besuch seiner Vorlesungen zu erkennen ist.

Termin | hochschulberatung | 01.08.2015 - 15:43

Habt Ihr euch auf einen Studienplatz beworben und eine Ablehnung erhalten oder befürchtet, eine zu erhalten? Die Hochschulberatung des AStA TU Berlin führt im September 2015 Einklagerunden durch, bei denen wir euch die Möglichkeit des Einklagens erklären wollen. Wir geben euch Infos und beantworten Fragen zum Ablauf des Einklageverfahrens, zum Kostenrisiko und haben auch die nötigen Vordrucke hier und können sie mit euch ausfüllen. Die Frist fürs Einklagen ins Wintersemester endet am 30.09.

Termin: Mittwoch, 12. August 2015 - 14:00, Mittwoch, 2. September 2015 - 16:00, Mittwoch, 16. September 2015 - 17:00, Mittwoch, 23. September 2015 - 13:00, Mittwoch, 30. September 2015 - 14:00 | Ort: AStA TU Berlin
Termin | Öffentlichkeits... | 22.07.2015 - 13:28

Zum Wintersemester 2015/16 bringt der AStA ein neues AStA-Info heraus. Dieses findet seinen Weg in die Hände von tausenden Erstsemester*innen und wird zunehmend auch von anderen an der Hochschule Aktiven rezipiert. Wenn ihr also als Studierende mit euren Kommiliton*innen über eure Projekte und Themen ins Gespräch kommen wollt, beteiligt euch mit einem Artikel am AStA-Info!

Termin: Dienstag, 11. August 2015 - 14:00 | Ort: AStA RefRaum
Artikel | Referat für Hoc... | 11.07.2015 - 02:45

Am 9. Juli 2015 ist eine Härtefallregelung für auslaufende Diplom- und Magisterstudiengänge in Kraft getreten. Durch diese können Diplom/Magister-Studis auch nach den bisher gesetzten Auslaufterminen noch Prüfungen ablegen. Dazu müssen sie rechtzeitig einen Härtefallantrag stellen. Die Regelung geht auf eine Initiative des AStA zurück.

Artikel | Bildungspolitis... | 04.06.2015 - 13:40


Das antifaschistische Bündnis Keine Zukunft für Nazis ruft für diesen Samstag zur Blockade der Nazidemonstration "Tag der deutschen Zukunft" auf. Wir finden das gut und haben ein Banner aufgehängt, doch die TU hängt es wieder ab....

Pressemitteilung | Öffentlichkeits... | 30.05.2015 - 13:22

Am Nachmittag der 29. Mai 2015 hat die Technische Universität Berlin bei der Verschickung der Rückmeldeaufforderungen massenhaft personenbezogene Daten unsachgemäß weitergegeben. Auf Twitter berichten Studierende, dass ihnen bis zu 1683 Datensätze mit vollen Namen, Adressen und vorzulegenden Unterlagen ihrer Kommiliton*innen zugeschickt worden seien. Besonders pikant daran ist, dass auch Informationen über Zwangsexmatrikualtion wegen nicht bestandener Prüfungen versandt wurden.

Artikel | INI-Koordination | 19.05.2015 - 19:25

Rund dreißig studentische Gruppierungen und Initiativen sowie der AStA haben einen offenen Brief an TU-Präsident Thomsen verfasst, weil die Uni immer häufiger Geld sehen will, wenn Studis hier Veranstaltungen durchführen.

Sehr geehrter Herr Präsident Thomsen,
studentisches Engagement stellt für die TU Berlin nicht nur einen Imagefaktor dar, sondern ist grundsätzlich ein wichtiges und schützenswertes Gut. Wir, engagierte Studierende aus den verschiedensten Initiativen und Gruppen der TU Berlin, wenden uns mit diesem Brief an Sie, weil wir unsere Tätigkeit durch die derzeitige Raumvergabepraxis des Präsidiums bedroht sehen. Ehrenamtliche und nicht kommerzielle Veranstaltungen können nicht mehr stattfinden, weil Räume und Flächen nicht mehr kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Wir fordern von Ihnen, sich endlich die Zeit zu nehmen, sich mit den Belangen der größten Statusgruppe dieser Einrichtung ernsthaft auseinander- und sich aktiv für sie einzusetzen.
[...]

Artikel | Öffentlichkeits... | 18.05.2015 - 13:42

Der Akademische Senat hat am 13. Mai 2015 die Streichung mehrere Fachgebiete im Strukturplan 2015 ohne studentische Zustimmung beschlossen. Im Folgenden dokumentieren wir die Protokollerklärung von drei studentischen Senator*innen.

Wir haben den sog. „Stukturplan 2015“ abgelehnt und wollen hiermit unsere Entscheidung begründen.

Zunächst sei hier festgehalten, dass dieses Papier den Titel „Strukturplan“ keineswegs verdient. Darüber hinaus sind darin wesentliche Maßnahmen darauf ausgerichtet, die Zukunftsfähigkeit der TU Berlin nachhaltig zu schädigen.
Die spontane Abstimmung über den als „Diskussionsrunde“ angekündigten TOP trotz sehr kontroverser Diskussion und deutlichem Protest gegen die unangekündigte Beschlussfassung zeigt, dass selbst das Präsidium nicht davon ausging, dass dieses Papier einer weiteren Diskussion und geplanten Entscheidung am 20. Mai standgehalten hätte.

Seiten