Politik

Kurdistan im Aufbruch - Zwischen Erdogans Diktatur und der Tyrannei des IS

Termin: 

Mittwoch, 11. Januar 2017 - 18:30

Ort: 

H0106

Die letzten Monate sind geprägt von Nachrichten über Ausgangssperren, Luftangrifffe und Verhaftungen in Nordkurdistan (Südosttürkei). Was sind die Gründe für die Aggressivität des türkischen Staates gegenüber der Bevölkerung? Dem versuchten Putsch am 15. Juli 2016 folgte ein Putsch der AKP. Gleichzeitig findet im Mittleren Osten ein Aufbruch und eine Übereinkunft der Völker statt. All das bietet zur Zeit einen unvergleichbär nährhaften Boden für den Widerstand in Rojava. Nicht nur der IS, sondern auch die Türkei greifen Rojava massiv an.

Dokumentarfilm: Sara - "Jiyana min her şer bû" (Mein ganzes Leben war ein Kampf)

Termin: 

Donnerstag, 26. Januar 2017 - 18:30

Ort: 

H0110

+++ Nachholtermin: 26.01.2017 - 18:30 - H0110 +++

Bald ist es 4 Jahre her, dass die drei kurdischen Aktivistinnen Sakine Cansiz, Leyla Şaylemez und Fidan Doğan mitten in Paris vom türkischen Geheimdienst ermordet wurden. Zum Jahrestag ihrer Ermordung zeigen wir den Film „Sara".

Diskussion: Verfolgung kritischer Akademiker*innen in der Türkei und Ehrendoktorwürde des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim an der TU Berlin

Termin: 

Dienstag, 6. Dezember 2016 - 18:00

Ort: 

TU Berlin, H0110 (Hauptgebäude)

Was passiert während dem aktuellen Ausnahmezustand in der Türkei? Wieso werden zehntausende Menschen entlassen oder festgenommen? Welches Ziel verfolgt die AKP mit dem Krieg gegen die kurdische Bevölkerung? Welche Auswirkungen hat der Umbau des Staates zu einer AKP-Diktatur auf den Bildungssektor und die Universitäten? Und wieso hat der türkische Ministerpräsident Yıldırım, ein enger Vetrauter Erdoğans, eigentlich immer noch die Ehrendoktorwürde der TU Berlin?

Film "TransXIstanbul" + Q&A mit Maria Binder & Ebru Kırancı

Termin: 

Donnerstag, 24. November 2016 - 19:00

Ort: 

H3010, Hauptgebäude TU Berlin, Straße des 17.Juni 135, 10623 Berlin

Filmplakat

[Deutsche Version in der vollständigen Beschreibung der Veranstaltung enthalten!]

Thousands of Trans*Women live in the big cities of Turkey. Crimes against Trans*Women are mostly not investigated. Ebru, a Trans*Woman from Istanbul fights against the displacement and murder of her companions. She wants to change Turkish society with humour, self-irony and political acumen. She meets Margarethe, a 85-year-old German retired nurse and establishes a retirement home for Trans* with her.
The film shows how hate crime works as a system. Urban transformation of Istanbul and the protests around the Gezi Park in 2013 resonate throughout the film.

After the screening a discussion in presence of Ebru Kırancı and Maria Binder, the director, will take place.

Off the record - Fundrasing Party for systemli.org

Termin: 

Samstag, 12. November 2016 - 22:00

Ort: 

Mensch Meier, Storkower Straße 121

Party Header

Am Samstag noch keine Partyplanung?
Dann unterstützt doch das linke Technik-Kollektiv systemli.org.

Systemli.org ist ein linkes Netzwerk und Technik-Kollektiv. Das Kollektiv bietet sichere und vertrauenswürdige Kommunikationsdienste vor allem für AktivistInnen und Menschen, die ein besonderes Datenschutzbedürfnis haben.

FIfF-Konferenz 2016

Termin: 

Freitag, 25. November 2016 - 19:00 bis Sonntag, 27. November 2016 - 17:00

Ort: 

TU-Berlin, Mathegebäude

Hallo Mitmenschen!

Wir freuen uns, Euch heute die #FIfFKon16 ankündigen zu können.

Eine Konferenz mit freiem Eintritt in Berlin für HackerInnen, WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen, AktivistInnen und die interessierte Podiums-Bla-Bla und Opportunismus, mit guten Keksen statt Bröselgebäck und gesprächsanregender Atmosphäre statt Stehtisch-Smalltalk.
Thema? IN.VISIBLE SYSTEMS

IPB World Congress "Disarm! For a Climate of Peace - Creating an Action Agenda"

Termin: 

Freitag, 30. September 2016 - 0:00 bis Sonntag, 2. Oktober 2016 - 3:00

Ort: 

Technische Universität Berlin

In 2014 the world’s governments spent over $1700 billion on the military sector. This money could instead be spent on creating jobs for young people, feeding the hungry, protecting us all from the effects of climate change, tackling pandemics and much more! The IPB has called for annual reallocations of (as a minimum) 10% from the military budgets of all states for several years, and for a process to be started to reduce arms production as well as the international weapons trade.

Das ist doch nur eine Phase - Diskriminierung von Bi und Pan (Workshop)

Termin: 

Mittwoch, 13. Juli 2016 - 19:00

Ort: 

Fraunhoferstraße 33-36, 10587 Berlin, Deutschland. Raum 619

In der queeren Community gibt es viele, die sich zu Menschen mehrerer Geschlechter hingezogen fühlen. Einige davon, nicht alle, bezeichnen sich als bisexuell (oft verstanden als Anziehung zu mehr als einem Geschlecht, bzw eigenem und anderen), pansexuell (oft verstanden als Anziehung zu allen Geschlechtern bzw. unabhängig vom Geschlecht) oder bi-/panromantisch.

Die Berliner Immobilien- und Liegenschaftspolitik und der fehlende Wohnraum für Geflüchtete

Termin: 

Dienstag, 7. Juni 2016 - 18:00

Ort: 

Café PlanWirtschaft (im B-Gebäude der TU Berlin, Hardenbergstraße 40A), U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz

In Berlin herrscht Wohnungsnot und das nicht erst, seit Menschen aus Kriegsgebieten hier angekommen sind. Das Land Berlin verkaufte in den letzten Jahrzehnten seine landeseigenen Flächen. Hinzu kommen die Privatisierung stadteigener Wohnungen und undurchsichtige Strukturen im alten Sozialen Wohnungsbau. Gleichzeitig wächst die Stadtbevölkerung seit Jahren. Wir laden euch ein zu unserer Diskussionsveranstaltung ins Cafe PlanWirtschaft zu kommen.

03.Mai: Studentische Vollversammlung "Refugees Welcome"

Termin: 

Dienstag, 3. Mai 2016 - 14:00 bis 18:00

Ort: 

TU Berlin Raum: ER 270

Plakat Studentische VollversammlungSeit Jahren verschlechtern sich die Studienbedingungen in Berlin (und nicht nur hier). Durch den aktuellen Zuzug von Geflüchteten erhöht sich nicht nur der Druck auf das Bildungssystem sondern es offenbaren sich auch massive Ungleichheiten bei der Hochschulzugangsberechtigung und Lücken in der Studienfinanzierung. Das Ziel der Berliner Studierendenschaft ist es, gleich gute Studien- und Studienzugangsbedingungen für alle Studierenden zu schaffen und durch die Unterstützung von sozialschwachen Menschen die Chancengleichheit im Bildungssystem zu wahren.

Seiten

Subscribe to RSS - Politik