Neueste Beiträge

HopoTratsch

Termin: 

Dienstag, 17. April 2012 - 18:00

Ort: 

Referent_innenraum AStA (EB20)

Themen können und werden unter anderem sein:
- verschiedene Berichte aus Gremien und AStA
- zur Podiumsdiskussion am 18.4. mit Berliner Abgeordet_innen
- auslaufende Diplomstudiengänge
- Wissenschaftsausschuss zum Thema Master
- Kooperationsverträge und deren Geheimhaltung
- (Lern-)Raum für studentische Initiativen
und viele weitere Infos rund ums Thema Hochschul- und Bildungspolitik.

Podiumsdiskussion "Wissenschaft ohne Forschung?"

Termin: 

Mittwoch, 18. April 2012 - 18:00

Ort: 

H 2032, Hauptgebäude TU Berlin

Hochschulpolitisches Podium an der TU Berlin – jetzt neu: mit Abgeordneten

Am 18. April 2012 veranstaltet der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der TU Berlin eine öffentliche Podiumsdiskussion mit den wissenschaftspolitischen Sprecher_innen der Berliner Fraktionen: Anja Schilhaneck (Grüne), Martin Delius (Piraten) und Dr. Wolfgang Albers (Linke) werden sprechen. SPD und CDU haben leider abgesagt.

Semester-Auftakt-Partys

Termin: 

Freitag, 13. April 2012 - 20:00 bis 23:45

Traditionellerweise veranstalten viele studentische Initiativen am ersten Freitag der Vorlesungszeit Semester-Auftakt-Partys oder sogenannte Erstsemester-Partys. Eine kleine Liste, was dieses Jahr am Freitag (der 13.!) so in der Uni los ist...

LiMA12-Hangout

Termin: 

Samstag, 24. März 2012 - 19:00 bis 23:00

Ort: 

Zwille

Wir sind etwas fertig von der LiMA und möchten alle Leute, die durch und mit uns bei der LiMA12 sind, zu einem gemütlichen Abend einladen. Wir essen Nudeln, trinken Mate, Bier und all den anderen leckeren Kram, den ihr in den letzten Tagen am Getränkestand gesehen habt, hören Musik und so weiter. Los geht's um 19:00 Uhr in der Zwille. Die Zwille befindet sich im dritten Stock des Z-Gebäudes, welches auf der Ostseite des Südcampus steht.

LiMA12-Wegweiser

Vom 21. bis 25. März läuft in der TU Berlin die Linke Medienakademie 2012. Der zentrale Anlaufpunkt der LiMA, an dem ihr euch auch mit euren Tickets oder für Tageskarten registrieren könnt, befindet sich vor dem Audimax im Hauptgebäude. Dort werden häufig auch Leute aus dem AStA-Umfeld anzutreffen sein. Ansonsten findet ihr uns natürlich im AStA.

Stellungnahme der Landesastenkonferenz zur Berliner Hochschulzulassungsverordnung und zur Änderung der Kapazitätsverordnung 20.03.2012

Als Landesastenkonferenz begrüßen wir es, dass die Senatverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft so schnell auf das Urteil des Landesverfassungsgericht reagiert.
Jahrelang gab es eine verfassungswidrige Zulassungspraxis an den Berliner Hochschulen, unter der die Studierenden gelitten haben. Wir fassen das Urteil jetzt als Handlungsanweisung auf, in einem gemeinsamen und transparenten demokratischen Verfahren eine rechtssichere Grundlage zu erarbeiten.

AStA-Plenum

Termin: 

Montag, 17. Februar 2020 - 16:00
Montag, 2. März 2020 - 16:00
Montag, 16. März 2020 - 16:00
Montag, 30. März 2020 - 16:00
Montag, 13. April 2020 - 16:00
Montag, 27. April 2020 - 16:00

Ort: 

TK 2

Das Plenum ist das zentrale Entscheidungsorgan des AStA. Hier wird über aktuelle Themen und Aufgaben diskutiert und (alle zwei Wochen) auch über Finanzanträge entschieden. Das Plenum ist offen für alle Studierenden.

Blauer Brief gefällig? 12.03.2012

Zur Situation an der TUB – Diplom- und Magisterstudiengänge endgültig vor dem Aus?
Mit dem Inkrafttreten des neuen Berliner Hochschulgesetzes soll nun auch an der TU das endgültige Aus für mehrere tausend Studierende wahr werden. Hochschulen müssen Fristen für die letzmaligen Prüfungen setzen und der Akademische Senat muss diese dann beschließen. Auch wenn das noch nicht endgültig abgeschlossen ist, erleiden die Studierenden den Druck.

Zur Schmutzkampagne gegen demokratische Studierendenschaften

Derzeit kursiert auf Internetseiten sowie in Zeitungsartikeln wieder der Vorwurf, dass der AStA der TU Berlin Studierende nach Rio geschickt und dafür 1400 Euro gezahlt hätte. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass dies Ende der 90er geschah und somit fast 15 Jahre zurück liegt. Entsprechend wurden auch keine Euro bezahlt, sondern D-Mark. Seinerzeit wurde überzeugend dargelegt, dass diese Reise sich im Rahmen der Aufgaben der Verfassten Studierendenschaft bewegt.

Seiten

Subscribe to Neueste Beiträge