Neueste Beiträge

Aktuelles von der Studentischen Kuratorin (#2)

Zustimmung zur Arbeit des Präsidiums durch das Kuratorium: Personenwahlen scheinen im Parlamentarismus einerseits immer für Spannung und Streit zu sorgen, andererseits rollen nicht wenige mit den Augen, wenn es wieder heißt die Personalfragen sind wichtiger als die Inhalte und schütteln nur den Kopf wie viel Zeit diese ganzen Wahlen immer benötigen. Doch letztlich ist diese Aussage dann auch irgendwie quatsch. So ist es doch zuweilen durchaus relevant wer eine solche Universität, eine Partei oder welche Institution auch immer repräsentiert.

Aktuelles von der Studentischen Kuratorin (#1)

Ein neuer Schachzug: Spaltung der Studentischen Hilfskräfte? Nicht mit uns! Gleicher Lohn für Alle. Jetzt! Das Dauerthema Erhöhung des Tarifvertrags geht in die nächste Runde. Gewerkschaften und Tarifkommission haben im Sommer den Verhandlungstisch verlassen. Zurecht, denn wieder lag kein vernünftiges Angebot seitens der Hochschulen auf den Tisch und das obwohl P Thomsen seit Monaten ein solches versprach.

Studentischer Protest zahlt sich aus: Atelier im SE-RH-Gebäude gerettet!

Könnt Ihr euch daran erinnern, dass die TU den Studierenden der Stadt- und Regionalplanung das Atelier, also ihren wichtigsten Arbeitsraum, wegnehmen wollte?
Zwei Wochen vor dem Beginn der vorlesungsfreien Zeit wurde bekannt, dass das Atelier stattdessen dem Mineralölkonzern Total für eine Ausstellung zur Verfügung gestellt werden sollte.

Keine Freundschaft mit der „Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e.V.“

Am 9. Oktober 2017 verlieh Bernd Hillemeier, der Vorsitzende der „Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e.V.“, vor den Erstsemestern einen Preis für gute Lehre. Im Vorfeld dieser Verleihung nutzte er die Gelegenheit, um die Notsituation, in der sich viele Erstsemester zu Beginn des Studiums befinden, politisch zu missbrauchen.

AStA-Info #33

Hochschulverträge. Studiengebühren in BaWü. Atelier schließung. Staatstrojaner. Gesichtserkennung. Mietenwahnsinn. Grafitti-Wand. barrierearmer AStA. kiritsche Orientierungswoche. Konsequenzen der Ehrendoktor-Diskussion.

Kein Podium für die AfD an Berliner Hochschulen

Für eine weltoffene Hochschule gegen Fremdenfeindlichkeit – diesen zivilgesellschaftlichen Konsens scheint der AStA der Hochschule für Technik und Wirtschaft verlassen zu wollen, denn am 12. September lädt er unter dem nichtssagenden Titel „politische Podiumsdiskussion“ zu einem netten Talk mit Marius Radtke, dem Bundestagswahl Direktkandidaten der AfD, sowie einer Auswahl anderer Parteienvertreter*innen ein.

Antifaschistische Konferenz

Termin: 

Freitag, 8. September 2017 - 18:00 bis Sonntag, 10. September 2017 - 18:00

Antifaschistische Konferenz / Initiativentreffen

„Deutschland wieder gutgemacht? Erinnerungskultur vor neuen Herausforderungen“

Konferenz / Zeitzeug*innenveranstaltung / Ausstellungen / Gedenken an die Opfer des Faschismus/ Antifaschistischer Fahrradkorso

Seiten

Subscribe to Neueste Beiträge