We love Code! Das kleine 1 0 1 des Programmierens“ (Buchpräsentation), Koehler & Amelang, Leipzig, 2016

We love Code Buchvorstellung Programmieren ist etwas für soziophobe Jungs? Überhaupt nicht! Die beiden Gründerinnen der Leipziger Code Girls, Julia Hoffmann und Natalie Sontopski, erklären auf leicht verständliche und unterhaltsame Weise, was Programmiersprachen sind, wie diese funktionieren und was sie mit uns allen zu tun haben.
Sie erläutern die einfachen Grundlagen des Digitalen und zeigen, was sich hinter den Oberflächen von Websites und Apps verbirgt. Sie berichten über das Programmieren, über Datensicherheit und Hackerparties, über die nötige Hardware und die wichtigste Software, listen die besten Hackerfilme und blamabelsten Bugs auf – und zeigen, dass Programmieren Spaß machen kann, viel kreativer und kommunikativer ist als man denkt – und auch ganz einfach zu erlernen ist. Julia und Natalie werden auch über ihre Rolle als Frauen in einer (noch?) „klassischen Männerdomäne“ sprechen und auch darüber berichten, wie es ist, das erste eigene Buch zu schreiben. (45 min)

Weitere Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeit: http://www.seemann-henschel.de/Buch/9783733804046-We-Love-Code

Falls ihr uns nicht findet, könnt ihr auch gerne kurz im AStA-Büro anrufen: 030/314 25 68 3

Termin: 

Donnerstag, 2. Juni 2016 - 19:00

Ort: 

AStA Plenarium (TK130 im Gebäude TK2), TU Berlin

Typ: 

Bild: