Ein studentischer Blick auf Wohnungsnot und Mietenwahnsinn

Das Thema Wohnen ist in aller Munde. Denn alle haben etwas zu berichten – sei es von der ewigen Wohnungssuche, der letzten Mieterhöhung oder dem neuesten Ärger mit der Hausverwaltung. Längst ist klar, dass es sich dabei nicht um Einzelschicksale handelt, sondern um ein gesamtgesellschaftliches Problem. Wir Studierenden sind dabei in einer unglücklichen Doppelrolle. Einerseits haben wir mit untragbaren Mieten zu kämpfen oder finden überhaupt keine Wohnungen mehr, andererseits heißt es, wir seien für die Gentrifizierung verantwortlich.

Gründe genug, sich genauer mit den polit-ökonomischen Hintergründen der Wohnungsnot zu beschäftigen, unserer Rolle als Studierende zu reflektieren und aufzuzeigen, welche Diskriminierungsmechanismen auf dem Wohnungsmarkt wirken. Aber auch Anstoß genug, sich zu fragen, welche studentischen Widerstände es gibt und vor allem zu diskutieren, was wir als Studierende tun können. Daher lädt das Referat für Kultur- und Gesellschaftskritik des AStA TU die AG Wohnen der LandesAstenKonferenz zum Gespräch ein. Wir wollen die Broschüre „Gegen die zulassungsbeschränkte Stadt“ vorstellen und mit euch diskutieren.

Das Referat für Kultur- und Gesellschaftskritik (kurz: GeKuKri) des AStA TU beschäftigt sich mit Themen, die nicht direkt in den Aufgabenbereich der Referate für Hochschul- und Bildungspolitik fallen. Das Referat möchte die politische Bildung der Studierenden und die studentische Kultur auf dem Campus stärken.

Die Arbeitsgruppe Wohnen (AG Wohnen) der LandesAstenKonferenz Berlin hat sich 2017 in Reaktion auf die sich verschärfende studentische Wohnungsnot gegründet. Sie hat Notunterkünfte zum Semesterstart gefordert; dem Berliner studierendenWERK auf den Zahn gefühlt; kommerzielle Wohnheime und ihr Geschäftsmodell untersucht; Erfahrungsberichte über Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt eingeholt und die Berliner Studierenden nach ihren Wohnverhältnissen und ihrer Zufriedenheit damit befragt. Zum Wintersemester 2019/20 hat die AG Wohnen eine Broschüre veröffentlicht unter dem Titel "Gegen die zulassungsbeschränkte Stadt - ein studentischer Blick auf Wohnungsnot“.
Link: https://www.lak-berlin.de/tag/wohnen/

Die Broschüre liegt auf der Veranstaltung gratis aus.
 

Termin: 

Mittwoch, 5. Februar 2020 - 18:30 bis 22:00

Ort: 

Café PlanWirtschaft (ISR Hardenbergstr. 40a)

Typ: 

Bild: