Finissage der Ausstellung „Russenlager“ und Zwangsarbeit - Bilder und Erinnerungen sowjetischer Kriegsgefangener

Am 10.02.2012 endet die Ausstellung "Russenlager und Zwangsarbeit – Bilder und Erinnerungen sowjetischer Kriegsgefangener" vor dem Audimax der TU. Wir werden um 18 Uhr gemeinsam einen letzten Blick auf die Ausstellung werfen. Es sprechen: Prof. Christian Jansen (Neuere und Neueste Geschichte), Eberhard Radczuweit (Kontakte-Kontakty e.V.) und jemand vom AStA. Danach wird es wieder Getränke geben.

Die drei inhaltlichen Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung wird es morgen als Audio-Beiträge auf CD geben. Eine ordentliche Auswertung werden wir im nächsten AStA-Info veröffentlichen. Einige Erfolge sind aber jetzt schon sichtbar: Der AStA der FU plant die Ausstellung im Sommersemester nach Dahlem zu holen und am 09.02. findet noch eine Besichtigung der Ausstellung mit anschließendem Gespräch zur Entschädigungsdebatte mit Bundestagsabgeordneten statt.

Ort: 

TU-Hauptgebäude, vor dem Audimax