Anti-Atom-Widerstandsfilm „S'Weschpenäscht – Die Chroniken von Whyl 1972-1982“

Film „S'Weschpenäscht – Die Chroniken von Whyl 1972-1982“
BRD 1982 112 min
Regiekollektiv: Medienwerkstatt Freiburg

Im Rahmen der Ausstellung „Was wäre wenn...“ möchte der AStA der TUB euch einen weiteren Film zeigen:

Ein Film der die staatsgrenzenüberschreitende Anti-Atom Widerstandsbewegung der Badisch-Elsässichen Bürgerinitativen (BI's) am Dreyeckland (Deutschland; Schweiz, Frankreich), eine der größten der Geschichte, in Kurzform darstellt. Wie alles mit ein paar Leuten begann, wie sie immer mehr wurden und wie sie sich nicht vom Staat verarschen ließen. Es war für mich sehr faszinierend zu sehen auf was für radikale Erklärungen und Aktionen sich die bis zu 25 BI's, welche sich per direktdemokratischem Delegiertensystem organisierten, damals einigten. Sie riefen zu Besetzungen von Bauplätzen auf, führten Besetzungen durch, forderten z.B. „kein AKW in Whyl und anderswo“. Dieser Film hält uns mal wieder gut vor Augen, was möglich ist, wenn sich viele Menschen in solidarischer Weise gemeinsam organisieren.

Der Film, weitere Filme und weiterführende sehr informative Texte sind zu finden im Buch:

Bibliothek des Widerstands Band 18 „Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv I Die AKW-Protestbewegung von Wyhl bis Brokdorf“

wo ihr den AStA findet: http://asta.tu-berlin.de/drupal7/kontakt

Termin: 

Dienstag, 12. Februar 2013 - 18:00 bis 20:00

Ort: 

Plenarium AStA TUB

Typ: