Unsere Lebensweise ist nicht Nachhaltig: Was bedeutet eine reale „Entwicklung zur Nachhaltigkeit”: Wissenschaftliche Kriterien zur Bewertung von politischen Nachhaltigkeits-Programmen!

Öffentliche Veranstaltung

Wann: Montag, 29. Mai 2017, 19:00 - 21:30 Uhr
Wo: AStA, TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Eine Entwicklung zur Nachhaltigkeit dank einer Politik der faulen Kompromisse mit der Wachstums-Ökonomie? Die Illusion eines „grünen Wachstums“ und einer „Grünen Ökonomie”!
Betrachten wir die Ergebnisse der „Nachhaltigen Entwicklung”, die seit der Rio-Konferenz 1992, ein Fundament der Politik der meisten Länder bildet. Nehmen wir nur den Verbrauch der nicht erneuerbaren endlichen fossilen Energiequellen als Beispiel. Sowohl der Energieverbrauch als auch der damit verbundene CO2-Ausstoss pro Jahr sind in den letzten 25 Jahre weltweit um mehr als einen Faktor 1,5 gestiegen und immer noch mindestens zehn Mal grösser als der Anteil aller erneuerbaren Energiequellen zusammen. Erleben wir eine „Entwicklung zur Nachhaltigkeit“ dank einer Politik der faulen Kompromisse mit der Wachstums-Ökonomie basierend auf „grünen Wachstum“ und einer „Grünen Ökonomie”?
Es ist offensichtlich, wir leben heute noch weniger nachhaltig als vor 25 Jahren und die Politik der «nachhaltigen Entwicklung» ist gescheitert. Wir brauchen einen neuen Ansatz auf der Grundlage von klaren und quantifizierbaren Definitionen von «Nachhaltigkeit», «nachhaltige Entwicklung» oder «Entwicklung zur Nachhaltigkeit».

Die Veranstaltung soll die nicht nachhaltige Entwicklung auf unserem Planeten skizzieren und Wege hin zu einer nachhaltigen Entwicklung suchen und diskutieren.

Mit: Lion Laspe, ASTA TU Berlin, Dr. Michael Dittmar, Physiker ETH Zürich und Autor von „Eine Entwicklung zur Nachhaltigkeit: Kriterien um vergangene und neue politische Massnahmen zu beurteilen“ (Development towards sustainability: How to judge past and proposed policies?) erschienen in Science of the Total Environment 472 (2014) 282-288

Termin: 

Montag, 29. Mai 2017 - 19:00 bis 21:30

Ort: 

AStA TU, Rudi Dutschke Plenarium

Typ: