2. Treffen des Bündenisses: Studis gegen hohe Mieten

Hiermit möchten wir euch zum Gründungstreffen einer Aktionsgruppe einladen, die sich mit dem Thema Wohnraummangel für Studierende auseinandersetzt und für das Wintersemester 2013/14 eine größere Protestaktion plant.

Worum soll es genau gehen?

Die Situation auf dem Wohnungsmarkt hat sich in den letzten Jahren in vielen Städten dramatisch zugespitzt: steigende Mieten & Nebenkosten, Privatisierung von sozialem Wohnungsbau und daraus resultierende Verdrängung.

Darunter leiden auch WIR Studierende, genauso wie viele andere Leute mit geringem Einkommen: Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware! Das Resultat sind quälende WG-Castings mit bis zu 100 BewerberInnen, monatelanges "überwintern" zur Zwischenmiete, in Hostels oder bei FreundInnen.

Wenn ihr etwas daran ändern wollt kommt zum berlinweiten Aktiventreffen und helft uns einen Aktionstag zum Beginn des Wintersemesters 2013/14 vorzubereiten.

Ziel soll es sein, mit möglichst vielen Studierenden auf die Wohnungsnot von Studis aufmerksam zu machen, sie in einen gesamtgesellschftichen Kontext und somit auch in einen Zusammenhang mit aktuellen Protesten und Initiativen (Kotti & Co, Zwangsräumung stoppen) zu stellen und gemeinsam Druck aufbauen.

Das Treffen soll die Gründung eines breiten Bündnisses von Studierenden sein, die Lust haben sich politisch zu engagieren. Dazu sind alle eingeladen mitzumachen: Egal ob sie schon länger zu dem Thema Mietsteigerung arbeiten oder neu einsteigen wollen.

WANN? Mittwoch, 24.07.13, 18 Uhr
WO? Dorotheenstr. 24 (HU), Raum 1.505 (5. Stock)

Bei Rückfragen: studieren.ohne.wohnung@gmail.com
Oder meldet euch beim AStA: sozialpolitik@asta.tu-berlin.de oder bipo@asta.tu-berlin.de

Kommt vorbei und macht mit!

Termin: 

Mittwoch, 24. Juli 2013 - 18:00 bis 20:00

Ort: 

Dorotheenstr. 24 (HU), Raum 1.505 (5. Stock)

Typ: