Artikel | sozialberatung | 12.02.2020 - 19:28

Jedes Jahr aufs Neue versammeln sich, rund um den 13. Februar [I.], (Neo-)Nazis und andere Rechte, von "Der Dritte Weg", Pegida bis hin zur AFD, in Dresden.
Als Anlass dient ihnen eine größere Bombardierung von Dresden durch die Alliierten im Februar 1945.

Unter dem Deckmantel der Zerstörung der angeblich "unschuldigen Barock-Stadt" wird, rund um das Datum bei diversen Veranstaltungen und einem zentralen Aufmarsch, rechte, antisemitische und andere menschenverachtende Ideologie(n) verbreitet.
Dabei war Dresden weder unschuldig, noch war die Bombardierung durch die

[...] mehr
Termin | Bildungspolitis... | 10.02.2020 - 15:55

Auf dem Weg zur dritten Schuld?
Antifaschismus und Gemeinnützigkeit aus politischer und juristischer Sicht

Podiumsdiskussion mit RA Hans E Schmitt-Lermann (München), RA Eberhard Reinecke (Köln) und RAin Gabriele Heinecke (Hamburg), Cornelia Kerth, Bundesvorsitzende der VVN-BdA

Freitag, 14. Februar, 19 Uhr, Hauptgebäude der TU Berlin, Raum H 107


 

Der Entzug der Gemeinnützigkeit der Bundesvereinigung der VVN-BdA hat

[...] mehr
Termin: Freitag, 14. Februar 2020 - 19:00 | Ort: Hauptgebäude der TU Berlin, Raum H 107
Stellenausschreibung | AStA-Büro | 06.02.2020 - 13:13

Wir suchen zum 1. Mai 2020 Unterstützung in der Beratung für internationale Studierende des Allgemeinen Studierendenausschusses der TU Berlin (AStA).

 

Die Beratung für internationale Studierende

Seit 2010 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht Studierende bei allen Problemen rund um das Studium zu beraten. Dabei vertreten wir im Gegensatz zu manchen Beratungsangeboten der Universität die Interessen der Studierenden. Zu uns kommen Studierende vor allem dann, wenn sie von anderen Stellen keine Hilfe zu erwarten haben. Wir beraten z.B. bei Fragen rund um

[...] mehr
Termin | AStA-Büro | 29.01.2020 - 12:18

Das Thema Wohnen ist in aller Munde. Denn alle haben etwas zu berichten – sei es von der ewigen Wohnungssuche, der letzten Mieterhöhung oder dem neuesten Ärger mit der Hausverwaltung. Längst ist klar, dass es sich dabei nicht um Einzelschicksale handelt, sondern um ein gesamtgesellschaftliches Problem. Wir Studierenden sind dabei in einer unglücklichen Doppelrolle. Einerseits haben wir mit untragbaren Mieten zu kämpfen oder finden überhaupt keine Wohnungen mehr, andererseits

[...] mehr
Termin: Mittwoch, 5. Februar 2020 - 18:30 | Ort: Café PlanWirtschaft (ISR Hardenbergstr. 40a)
Termin | Maschinenraum | 19.12.2019 - 15:53

"Geschenkt wurde uns nichts" begleitet die ehemalige Partisanin Annita Malavasi sowie ihre zwei Genossinnen Pierina Bonilauri und Gina Moncigoli und beschäftigt sich mit dem italienischen Widerstand im Zweiten Weltkrieg aus der Perspektive dieser Frauen.

Der 58-minütige Dokumentarfilm hatte seine Deutschlandpremiere Ende 2014 und lief erfolgreich auf rund 30 Festivals im In- und Ausland. Bislang wurde er 13 Mal ausgezeichnet.

Termin: Freitag, 20. Dezember 2019 - 19:00 | Ort: AStA TU Berlin - Straße des 17. Juni 135 10623 Berlin Eingang TK 2
Termin | Internationales... | 12.12.2019 - 17:04
Sehr wertvolle internationale Studierende der TU,
 
wir möchten Sie am Samtag, den 14.12.19, von 15:00 bis 19:00 Uhr (Bergfriedstraße 21,10969 Berlin), zur Weihnachtsfeier der internationalen Studierenden der TU Berlin  einladen, wo sich Ihnen die neu gewählten Referentinnen für  internationale Studierenden von 
[...] mehr
Termin: Samstag, 14. Dezember 2019 - 15:00 | Ort: Bergfriedstraße 21,10969 Berlin
Artikel | Bildungspolitis... | 05.12.2019 - 20:42

Bei fünf Enthaltungen und keinen Gegenstimmen wurde auf der 2. ordentlichen Sitzung des 40. Studierendenparlaments der TU Berlin am 05.12.2019 einstimmig beschlossen:

Solidarität mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA)!
Für die Wiederanerkennung ihrer Gemeinnützigkeit!

Das Studierendenparlament (StuPa) der Technischen Universität Berlin

[...] mehr
Artikel | Öffentlichkeits... | 04.12.2019 - 16:21

In den letzten zwei Wochen haben uns viele Zuschriften zum Thema Hongkong erreicht und wir wollen hiermit zu diesen Stellung nehmen und diese für uns sortieren.

Zuerst einmal vielen Dank für die unglaublich vielen positiven Kommentare und die Aufforderungen, nicht einzuknicken. Keine Sorge, auch wenn es Stimmen gab, welche uns dazu aufforderten, uns dafür zu entschuldigen, uns den Tod wünschten, diesen sogar androhten oder antisemitische Vergleiche zogen, ist für uns bei einem solchen Verhalten vor allem eins klar: Es wird von uns weder eine Entschuldigung noch ein Zurückziehen

[...] mehr
Artikel | hochschulberatung | 03.12.2019 - 20:37

-English version below-

Die Berliner Studierenden haben sich am Montag, den 02.12.19, zusammengetan und eine Vollversammlung abgehalten, um sich mit der Revolution in Rojava, aber auch mit weiteren internationalistischen Kämpfen zu solidarisieren. Ein wichtiger Punkt der Vollversammlung war das Aufstellen von Forderungen, die sich auf die aus England stammende Kampagne des akademischen Boycotts beziehen und an die Präsidien der verschieden Hochschulen Berlins gerichtet sind. Unter anderem war eine der Forderungen, dass die Berliner Hochschulen ihre Partnerschaften mit türkischen

[...] mehr
Termin | hochschulberatung | 30.11.2019 - 20:39

Seit sieben Wochen verteidigt die multiethnische Bevölkerung Nord– und Ostsyriens/Rojavas ihre
gelebte Basisdemokratie, und die Prinzipien der Ökologie und des Feminismus gegen die Angriffe
des faschistischen türkischen Regimes und seiner verbündeten dschihadistischen Milizen.
Währenddessen herrscht an deutschen Universitäten business as usual. Doch wer nichts gegen
den Krieg unternimmt, ist mitschuldig!
Auch Universitäten in Berlin unterhalten Partnerschaften und Forschungskooperationen mit
regimetreuen bzw. zwangsverwalteten türkischen Universitäten.

[...] mehr
Termin: Montag, 2. Dezember 2019 - 18:00 | Ort: Audimax 2 Hörsaalzelt Campus Nord HU - Philippstr. 13

Seiten