10 Jahre Studierendenstreik 2003/04

Eine kritische Revue: Filmvorführung mit Diskussion

10 Jahre ist es nun her, dass der erste ernsthafte Versuch Studiengebühren/Studienkonten oder ähnliches einzuführen zumindest in Berlin im Zuge eines breiten, dreimonatigen Streiks von Studierenden verhindert wurde.

Dieses Jubiläum wollen wir zum Anlass nehmen uns noch einmal mit diesem Streik, seiner Entstehungsgeschichte, seiner spezifischen Protestkultur und den politischen Siegen und Niederlagen usw. zu beschäftigen. Wie können wir heute noch von den Entwicklungen damals lernen? Welche Protestformen haben sich zwischenzeitlich überholt? Wie unterscheiden sich Studierende von damals und heute? Das und mehr wollen wir uns in fünf thematisch sortierten Themenblöcken fragen und gemeinsam diskutieren.

Gezeigt wird jeweils zuvor und als thematische sowie emotionale Einführung die in vier handliche Teile zerlegte Dokumentation "Die Interessensvertretung", die sich über eine Länge von 4 1/2 Stunden ausführlich und auch ausnehmend kritisch mit den Erscheinungen des zur Debatte stehenden Protestes beschäftigt. Je im Anschluss sind Gesprächsrunden mit „Zeitzeug*innen“ geplant.

Folgende Termine und Themenblöcke sind geplant:

Mi., 15.01. Einen Streik zu beginnen, auch wenn's schon zu spät scheint

Interessenvertretung Teil I
Anschließend: Gespräch und Diskussion mit Menschen, die schon einmal einen Streik „begonnen“ haben, oder das gerne mal tun würden.

Do., 06.02. Aktionsformen – Handlungsmuster – Menschen in Bewegung

Interessenvertretung Teil II
Anschließend: Gespräch und Diskussion mit Menschen, die eine Menge erlebt haben und manches auch gerne nicht noch einmal erleben würden.

Die weiteren Veranstaltungen entfallen!

Mi., 19.02. Strukturen – Ziele – das, was bleiben soll

Interessenvertretung Teil III
Anschließend: Gespräch und Diskussion mit Menschen, die Ziele geschaffen und Strukturen definiert haben (oder vielleicht auch umgekehrt).

Mi., 05.03. Presse – Gegenpresse – Datenschutz?

Interessenvertretung Teil IV
Anschließend: Gespräch und Diskussion mit Menschen, die eine Menge gepresst und geschützt oder sonstwie die Zukunft definiert haben

Do., 20.03. Von „Bildungsstreik“ bis „Uni brennt“. 2009

Bilderschnipsel und Uni-brennt Film
Anschließend: Gespräch und Diskussion mit Menschen, die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen damals und heute sehen.

Ort der Veranstaltungen sind die Räume der studentischen Initiative „EB104“.

Beginn ist je 18:00 Uhr

Alle Interessierten, seien es Nostalgiker*innen, Poltistrateg*innen, Aktive inner- und außerhalb von Universitäten, Weltverbessernde oder auch schlicht Konsumwillige, sind herzlich willkommen.

Date: 

Wednesday, January 15, 2014 - 18:00 to 21:00
Thursday, February 6, 2014 - 18:00 to 21:00

Place: 

EB104 (Raum EB226)

Type: