Juhu - Bafög erhöhung beschlossen - Wir wollen mehr!

Der deutsche Bundestag hat am 16.10.2019 das 26. BAföG-Änderungsgesetzes beschlossen. Das Gesetz und die damit einhergehenden Änderungen treten zum Wintersemester 2019//20 in Kraft. Erfreulicherweise gibt es einige positiven Änderungen die in die richtige Richtung gehen. Aber für uns ist klar - wir wollen mehr! Denn die Erhöhung gleicht leider - und das obwohl es die höchste Erhöhung der letzten Jahre ist - lediglich die Inflation der letzten Jahre aus und geht damit immer noch an den tatsächlichen Lebensbedingungen der Student*innen vorbei.

English version:

The German Bundestag passed the 26th BAföG Amendment Act on 16 October 2019. The law and the associated changes will come into force in the winter semester 2019//20. Fortunately, there are some positive changes going in the right direction. But for us it is clear - we want more! Because the increase unfortunately - and this although it is the highest increase of the last years - only compensates the inflation of the last years and still misses the actual living conditions of the students.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick // The most important changes at a glance:

 

 

Bedarf/Pauschale für Studierende seit 2016 WS '19 WS '20
+ Wer noch bei den Eltern oder in einer Wohnung/Haus, die den Eltern gehört, wohnt, erhält aktuell 52 € Wohnpauschale, ab WiSe 2019/20 55 € und ein Jahr später 56 €.
* Diese Zuschläge gibt es nur bei Bedarf auf Nachweis. Der Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag wird nur gewährt, wenn man sich schon selbst versichern muss (in der Regel erst ab 25 Jahre).
Grundbedarf 399 € 419 € 427 €
+Wohnpauschale+ 250 € 325 €
+Zuschlag KV/PV* 86 € 109 € (ü30: 189 €)
=„BAföG-Höchstsatz“ 735 € 853 € 861 €

 

  • Leider bleibt der Kinderbetreuungszuschlag unverändert bei 140 € je Monat und Kind unter 14 Jahren.
  • Außerdem haben sich die Freibeträge geändert - sowohl bei den Eltern, als auch den Student*innen selbst - sodass wieder ein größerer Kreis an Personen Bafög berechtigt ist.
  • Änderung der Rückzahlungsmodalitäten - künftig werden sich die Raten auf 390€ erhöhen
  • Anpassung der Sozialpauschal
  • Erhöhung der Vermögensfreibeträge
  • Einige weitere Berufsakademien sind nun auch Bafög Förderungsberechtigt

 

Für weitergehende Informationen kommt gerne in die Bafög & Sozialberatung oder schaut euch diesen Übersichts-Artikel an:

https://www.bafoeg-rechner.de/Hintergrund/art-2178-bafoeg-2019-2020-2021...