Erhöhung der Semestergebühren zum Studentenwerk

Das Studentenwerk Berlin beabsichtigt, zu den folgenden Sommersemestern 2016 und 2017 seine Semesterbeiträge stufenweise von bislang 48,77 auf zunächst 51,69 und anschließend 54,09 Euro zu erhöhen.

Damit fangen die Studierenden die steigenden Kosten des Berliner Studentenwerks auf, während der Landeszuschuss für das Studentenwerk gleich bleibt. Parallel dazu steigt der Beitrag fürs Semesterticket bis zum Sommersemester 2017 um knapp zehn Euro, obwohl der Beitrag für die Verkehrsbetriebe höchstens kostendeckend sein darf. Die Erhöhung ist für uns nicht allein durch Zeitablauf – „alle paar Jahre steigen halt die Beiträge“ – zu rechtfertigen. Durch den starken Anstieg der Studierendenzahl dieses Jahr erhöht sich die an das Studentenwerk bzw. die VBB entrichtete Gesamtsumme sowieso, weswegen offen bleibt, ob eine Beitragserhöhung überhaupt nötig ist. Die erbrachten Leistungen werden ja keinesfalls mit der Studierendenzahl überproportional teurer.

Wir verlangen eine durchdachte Kostenverteilung, die nicht einseitig zu Lasten der Studierenden geht.