Deinen Studiengang soll es bald nicht mehr geben?

Mehrere Tausend Studierende der TU Berlin sind noch heute für einen Diplom- oder Magisterstudiengang immatrikuliert. Ihr seid also nicht allein. Dennoch will die Universität alle diese Studiengänge möglichst schnell Auslaufen lassen, wozu sie rechtlich auch die Möglichkeit hat. Das Berliner Hochschulgesetz räumt ihnen im § 126 das Recht dazu ein. So sollen die Universitäten ein Datum festlegen, zu dem die Abschlussprüfung letztmalig ermöglicht wird. Danach gilt dann der Studiengang als eingestellt. Von diesen Daten werden viele von Euch sicher schon gehört haben, einige liegen sogar in der Vergangenheit.
Aber das Gesetz sieht auch vor, dass die Situation der noch immatrikulierten Studierenden angemessen berücksichtigt werden muss. Dieser Verpflichtung kommt die Universität bisher nicht nach und hat ganz offensichtlich auch nicht vor dies zu tun. So könnt Ihr davon ausgehen, dass schon deshalb fragwürdig ist, ob diese Vorgehensweise rechtlich einwandfrei ist. Hinzu kommen eine große Menge formaler Fehler, die die Uni bereits begangen hat und die diese Daten anfechtbar machen. Diese Formalitäten möchten wir Euch an dieser Stelle aber gern ersparen.
Für Betroffene heißt es zunächst, dass Ihr auf gar keinen Fall einem Wechsel in den Bachelor zustimmen dürft, wenn Ihr den Wechsel nicht aus inhaltlichen Gründen wirklich wollt, denn dann kann Euch niemand mehr helfen, das Diplom ist in jedem Fall verloren. Macht Euch einen realistischen Plan, wie und wann Ihr Euer Studium beenden könnt und schaut, ob das mit den Vorgaben der Universität in Widerspruch steht. Sollte sich dort ein Widerspruch finden, wendet Euch an die Hochschulberatung. Dort bekommt Ihr Unterstützung in vielerlei Hinsicht, im Zweifel auch rechtlicher Natur.
Vermutlich wird die Satzung der TU, die das Auslaufen regeln soll und auch diese Daten festlegen soll zum Ende des Sommersemesters beschlossen werden. Sobald uns diese beschlossene Ordnung vorliegt, werden wir als AStA eine Infoveranstaltung ausrichten, die Euch mit einer etwas studifreundlicheren Interpretation versorgt.
Eine kleine Bemerkung zum Schluss: Lasst Euch bitte von niemandem erklären, ihr würdet hier Kapazitäten blockieren. Ihr nehmt nicht mehr weg als jeder andere Diplomstudi, der in Regelstudienzeit abgeschlossen hat. Und solltet Ihr abschließen, bekommt die Uni nach dem Preismodell nochmal Bares für Euren Abschluss. Ihr seid also eher blankes Kapital für die Uni, wenn sie sich ein bisschen Mühe um Euch gibt!