Freizeit

AStA & Ini Sommerfest 2017

Termin: 

Freitag, 16. Juni 2017 - 16:00

Ort: 

Plakat Am 16. Juni 2017 ab 16 Uhr laden der AStA und die studentische Initiativen der TU Berlin zum Studi-Sommerfest auf der Wiese hinter dem Hauptgebäude (Straße des 17. Juni 135), nahe S+U Zoologischer Garten / U Ernst-Reuter-Platz ein.

Musik

Besuch und Führung in der Ausstellung "Deutscher Kolonialismus"

Termin: 

Montag, 24. April 2017 - 11:00

Ort: 

Deutsches Historisches Museum

Am 24. April um 11 Uhr laden wir euch auf eine Führung und einem
gemeinsamen Besuch im Deutschen Historischen Museum in die aktuelle
Ausstellung "Deutscher Kolonialismus: Fragmente seiner Geschichte und
Gegenwart" ein.
Die Kosten der Führung übernimmt das Frauen*referat AStA TU Berlin .
Eintritt (entweder bis 18 Jahre kostenfrei, 8€ oder 4 ermäßigt) bitten
wir euch selbst zu zahlen, aber falls ihr diesen nicht übernehmen könnt,

Kurdischer Tanzworkshop - Dilana Kurdi

Termin: 

Donnerstag, 19. Januar 2017 - 18:30

Ort: 

AStA TU Berlin

Dilan oder Govend sind traditionelle kurdische Folkloretänze. So vielfältig die Bevölkerung Kurdistans ist, so unterschiedlich sind auch die Tänze in jeder Region. Govend-Tänze sind für die Kultur in Kurdistan sehr bedeutsam. Das Tanzen symbolisiert nicht nur die Kultur, sondern auch den Widerstandsgeist.
Wir haben zu dem Workshop einen Tanzlehrer eingeladen, der uns eine Einführung in einige Tänze geben wird.

Organisator_innen: YXK - Verband der kurdischen Studierenden

Graffiti-Doku "Girl Power"

Termin: 

Dienstag, 24. Januar 2017 - 20:00

Ort: 

B-Lage, Mareschstr.1, 12055 Neukölln

Das Frauen*referat lädt Euch zu einer Doku über Graffiti-Künstler*innen aus der ganzen Welt ein.
Girl Power is a documentary that introduces you to female graffiti aritsts from fifteen cities around the world. The graffiti community is predominantly a male world, and these males often share the view that graffiti is not for females...
Original version with English subtitles, 90 minutes, free entrance!

Film „Das ist unser Haus!“ über das Mietshäuser Syndikat (mit anschließender Diskussion)

Termin: 

Mittwoch, 25. Januar 2017 -
18:00 bis 20:00

Ort: 

Café PlanWirtschaft, B-Gebäude der TU Berlin (Eingang gegenüber des EB-Gebäudes), nähe U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz

Du findest keine Wohnung? Du bist total genervt vom Berliner Immobilienmarkt? Du hast Interesse an einem Hausprojekt und willst dich zusammen mit anderen solidarischen Menschen organisieren? Und du hast keine Ahnung wie das geht?

Film "TransXIstanbul" + Q&A mit Maria Binder & Ebru Kırancı

Termin: 

Donnerstag, 24. November 2016 - 19:00

Ort: 

H3010, Hauptgebäude TU Berlin, Straße des 17.Juni 135, 10623 Berlin

Filmplakat

[Deutsche Version in der vollständigen Beschreibung der Veranstaltung enthalten!]

Thousands of Trans*Women live in the big cities of Turkey. Crimes against Trans*Women are mostly not investigated. Ebru, a Trans*Woman from Istanbul fights against the displacement and murder of her companions. She wants to change Turkish society with humour, self-irony and political acumen. She meets Margarethe, a 85-year-old German retired nurse and establishes a retirement home for Trans* with her.
The film shows how hate crime works as a system. Urban transformation of Istanbul and the protests around the Gezi Park in 2013 resonate throughout the film.

After the screening a discussion in presence of Ebru Kırancı and Maria Binder, the director, will take place.

Off the record - Fundrasing Party for systemli.org

Termin: 

Samstag, 12. November 2016 - 22:00

Ort: 

Mensch Meier, Storkower Straße 121

Party Header

Am Samstag noch keine Partyplanung?
Dann unterstützt doch das linke Technik-Kollektiv systemli.org.

Systemli.org ist ein linkes Netzwerk und Technik-Kollektiv. Das Kollektiv bietet sichere und vertrauenswürdige Kommunikationsdienste vor allem für AktivistInnen und Menschen, die ein besonderes Datenschutzbedürfnis haben.

We love Code! Das kleine 1 0 1 des Programmierens“ (Buchpräsentation), Koehler & Amelang, Leipzig, 2016

Termin: 

Donnerstag, 2. Juni 2016 - 19:00

Ort: 

AStA Plenarium (TK130 im Gebäude TK2), TU Berlin

We love Code Buchvorstellung Programmieren ist etwas für soziophobe Jungs? Überhaupt nicht! Die beiden Gründerinnen der Leipziger Code Girls, Julia Hoffmann und Natalie Sontopski, erklären auf leicht verständliche und unterhaltsame Weise, was Programmiersprachen sind, wie diese funktionieren und was sie mit uns allen zu tun haben.

Seiten

Subscribe to RSS - Freizeit