Film "Mietrebellen" im AStA

Filmaufführung mit anschließender Diskussion: Wir zeigen den Dokumentarfilm "Mietrebellen" am 22. Oktober 2015, um 19 Uhr im AStA-Plenarium in Anwesenheit einer der beiden Regisseure, Matthias Coers, und Grischa Dallmer vom Filmteam (freier Eintritt).

D 2014 | 78 min. | OmeU

BERLIN - In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadt rasant verändert. Wohnungen, die lange als unattraktiv galten, werden von Anlegern als sichere Geldanlagen genutzt. Massenhafte Umwandlungen in Eigentumswohnungen und Mietsteigerungen in bisher unbekanntem Ausmaß werden alltäglich. Die sichtbaren Mieterproteste in der schillernden Metropole Berlin sind eine Reaktion auf die zunehmend mangelhafte Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum. Davon sind auch die Studis in Berlin betroffen.

Der Film ist ein Kaleidoskop der Mieterkämpfe in Berlin gegen die Verdrängung aus den nachbarschaftlichen Lebenszusammenhängen. Eine Besetzung des Berliner Rathauses, das Camp am Kottbusser Tor, der organisierte Widerstand gegen Zwangsräumungen und der Kampf von Rentner*innen um ihre altersgerechten Wohnungen und eine Freizeitstätte symbolisieren den neuen Aufbruch der urbanen Protestbewegung.

Kontakt zum Filmteam: schultecoersdok@gmail.com

Ort: AStA-Plenarium (TK 130 im Gebäude TK2)
Wenn Ihr das AStA-Plenarium nicht finden solltet, könnt Ihr im AStA-Büro anrufen: (030-)31425683.

Termin: 

Donnerstag, 22. Oktober 2015 -
19:00 bis 21:30

Ort: 

AStA-Plenarium TK 2

Typ: