Artikel | Öffentlichkeits... | 02.03.2017 - 15:23

Wegen der Baustelle in der Hertzallee muss unser Eingang zum TK-Gebäude gesperrt werden! Deshalb wird es voraussichtlich vom 13.03. bis 02.04. keinen öffentlichen Zugang zu unseren Räumlichkeiten geben. Für diesen Zeitraum beziehen wir die Ausweichräume MA545 und MA 549 im Mathematik-Gebäude. Dort findet ihr bis auf Weiteres unser Interim-Büro und auch die Beratungen. Ausstellungen von internationalen Studierendenausweisen (ISIC) können wir aktuell leider nicht vornehmen! Das Finanzplenum am 20.03. findet ebenfalls in Raum MA545 statt.


Due to construction works at Hertzallee our rooms in the TK building will be closed from 13th of March to 2nd of April! That's why we temporarily have to move our AStA office to the room MA545 (in the math building) and the counselings will take place in the rooms MA545 and MA549. Currently we also unfortunately cannot provide you with international student cards (ISIC) until further notice. We are sorry for the inconvenience and the fact that we can't offer you all the services that we usually do. We hope we can get back to our premises as soon as possible. Our finance plenum at the 20th of March will take place in room MA545.

Artikel | hochschulberatung | 01.03.2017 - 14:56

In anderen Ländern ist es leider immer noch Realität, dass studentischer Protest gegen die Regierung sehr hart bestraft wird, so auch in Aserbaidschan:

Artikel | Öffentlichkeits... | 06.02.2017 - 16:54

In letzter Zeit wurde Studierenden bei Kontrollen im Berliner Verkehrsnetz der Studierendenausweis abgenommen. Begründet wurde dies mit Unstimmigkeiten beim Ausweis oder dem Semesterticketaufkleber....

Euer Studierendenausweis ist KEIN Ticket des VBB. Gebt euren Studierendenausweis niemals ab!

Artikel | Bildungspolitis... | 17.02.2017 - 18:29

Heute veröffentlichte die TU Berlin eine Stellungnahme zum weiteren Umgang mit der 2011 an den aktuellen türkischen Ministerpräsidenten verliehenen Ehrendoktorwürde Binali Yildirim der sich derzeit auf Wahlkampftour für das anstehende Verfassungsreferendum in Deutschland befindet.

Pressemitteilung | Öffentlichkeits... | 24.01.2017 - 00:09

Studierende und Wissenschaftler*innen fordern von der Technischen Universität Berlin die Aberkennung der Ehrendoktorwürde für den türkischen Ministerpräsident Binali Yıldırım. Eine Petition mit der Forderung unterzeichneten bereits 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, darunter Wolfgang Neef, ehemaliger Vizepräsident der TUB, Catherine Goussef, Direktorin des Centre Marc Bloch und der Politikwissenschaftler und Journalist Ismail Küpeli.

Pressemitteilung | Bildungspolitis... | 18.01.2017 - 16:58


Als Allgemeiner Studierendenausschuss solidarisieren wir uns auch mit den Bewegungen, die nun wieder gemeinsam mit Andrej Holm von Unten für eine bezahlbare Stadt, eine Stadt für Alle streiten. Nicht zuletzt sind auch Studierende vom Ausverkauf der Stadt betroffen – wir streiten als Studierende an der Seite derjenigen, die von Verdrängung und Zwangsräumungen betroffenen sind.

Artikel | witek | 16.01.2017 - 11:55

Liebe Studierende und Interessierte,

Vor wenigen Wochen war die Unsicherheit noch groß, ob in diesem Jahr Lehre weiterhin so funktionieren würde, wie in den letzten Jahren. Der Unirahmenvertrag zwischen der KMK und VGWort wurde Deutschlandweit von allen Universitäten abgelehnt und damit wäre kein Onlinezugriff, auf alle Urheberrechtlich geschützten Werke, legal Möglich gewesen. Um sich vor rechtlichen Forderungen von VGWort zu schützen plante die TU alle hochgeladenen Texte auf ISIS unsichtbar zu Schalten und somit eine Lehre wie bisher an vielen stellen unmöglich zu machen.

Artikel | Referat für Hoc... | 07.12.2016 - 16:21

Seit dem Wochenende vom 18. bis 20. November ist es offiziell: An der Goethe-Universität gibt es eine neue Gewerkschaft. Auf einem Kongress, der im Festsaal des Studierendenhauses in Frankfurt-Bockenheim stattfand, konstituierte sich feierlich diese eine Hochschulgewerkschaft, die sich für die Goethe-Universität und zusammenhängende Dienstleistungsbetriebe zuständig sieht.

Ein Blick ins Gründungsprogramm und Reflexionen über hochschulpolitische Praxis.

Pressemitteilung | Öffentlichkeits... | 06.12.2016 - 13:10
Pressemitteilung der Landes-ASten-Konferenz zum rot-rot-grünen Koalitionsvertrag

Pressemitteilung | Öffentlichkeits... | 03.11.2016 - 10:38

Wie Sie sicher wissen, finden alle drei Jahre Verhandlungen zu den Semesterticketverträgen zwischen den Verfassten Studierendenschaften der beiden Bundesländer, der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH und den beteiligten Verkehrsunternehmen statt. Dabei kam es in den Vorjahren wiederholt, gleich zu Beginn, zu Verstimmungen, da von seiten der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH im Aufsichtsrat einseitig Beschlüsse über die Höhe der für das Semesterticket zu entrichtenden Beträge gefasst wurden, statt diese in Verhandlungen mit den Vertreter_Innen der Verfassten Studierendenschaften auszuhandeln.

Seiten