Neueste Beiträge

Academic Totalitarianism – PhD Students between Career and Health

Termin: 

Montag, 18. Juli 2016 -
17:00 bis 19:00

Ort: 

EB104 (Room EB 226)

Many employed PhD Students in the scientific area suffer from existential fears as a direct result of their unclear legal status. Currently at the Technical Universityof Berlin, a related conflict within a BMBF-Research Group affects FAU union members, where it seems that external funds bound to the project are more important than the employer's duty of care. The FAU members will share their story and afterwards, a representative of the Education Section of the FAU Berlin will put up for discussion possible options for such situations.

Return of the Viertelparität

Der Erweiterte Akademische Senat (EAS) der TU Berlin hat sich heute, am 6. Juli 2016, mit 31 zu 30 Stimmen für eine viertelparitätische Zusammensetzung entschieden. Damit steht er zu seinem Beschluss von Mai 2013, der vom damaligen Präsidenten aufgehoben worden war.

Lion Laspe, hochschulpolitischer Referent des AStA, ist erfreut: „Das ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Die TU findet damit zurück auf den Pfad zu mehr Demokratie, den sie 2013 bereits eingeschlagen hatte. Ich hoffe, dass das Kuratorium diesen Prozess unterstützt und dem Antrag zustimmt.“

Stellungnahme zur Teilräumung der Rigaer Straße 94 und der Lage des Wagenplatzes KANAL

In den frühen Morgenstunden des gestrigen 22. Juni 2016 wurde mithilfe
der Berliner Polizei das Erdgeschoss der Rigaer Straße 94, inklusive des
Veranstaltungsraums „Kadterschmiede“, ohne vorherige Ankündigung geräumt. Die Hausverwaltung
gab in einer Pressemitteilung zu verstehen, dass der geräumte Bereich
„an Flüchtlinge mit regulären Mietverträgen zu Konditionen des Berliner
Mietspiegels als Wohnraum“ abgegeben wird. Zu diesem Zeitpunkt stehen
allgegenwärtig Polizeikräfte und Securitys im Hof und in den

Studierendenvertretung der Freien Universität veranstaltet "Festival contre le Racisme"

Vom 06.06. bis 10.06.2016 findet in Berlin das "Festival contre le Racisme" statt. Mit zahlreichen Veranstaltungen auf dem Campus der Freien Universität sowie mehreren Abendveranstaltungen in Berlin-Kreuzberg will das studentische Festival ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Höhepunkte der Woche sind dabei der Auftritt der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano mit der Musikgruppe Microphone Mafia bei der Gala des Festivals am 08.06.2016 in Jockels Biergarten sowie ein großes Konzert mit der Kölner Hip-Hop-Künstlerin Akua Naru am 09.06.2016 im Club Bi Nuu.

Die Berliner Immobilien- und Liegenschaftspolitik und der fehlende Wohnraum für Geflüchtete

Termin: 

Dienstag, 7. Juni 2016 - 18:00

Ort: 

Café PlanWirtschaft (im B-Gebäude der TU Berlin, Hardenbergstraße 40A), U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz

In Berlin herrscht Wohnungsnot und das nicht erst, seit Menschen aus Kriegsgebieten hier angekommen sind. Das Land Berlin verkaufte in den letzten Jahrzehnten seine landeseigenen Flächen. Hinzu kommen die Privatisierung stadteigener Wohnungen und undurchsichtige Strukturen im alten Sozialen Wohnungsbau. Gleichzeitig wächst die Stadtbevölkerung seit Jahren. Wir laden euch ein zu unserer Diskussionsveranstaltung ins Cafe PlanWirtschaft zu kommen.

Seiten

Subscribe to Neueste Beiträge