Informations- und Disskusionsveranstaltung zu VG Wort

Liebe Studierende und Interessierte,

Vor wenigen Wochen war die Unsicherheit noch groß, ob in diesem Jahr Lehre weiterhin so funktionieren würde, wie in den letzten Jahren. Der Unirahmenvertrag zwischen der KMK und VGWort wurde Deutschlandweit von allen Universitäten abgelehnt und damit wäre kein Onlinezugriff, auf alle Urheberrechtlich geschützten Werke, legal Möglich gewesen. Um sich vor rechtlichen Forderungen von VGWort zu schützen plante die TU alle hochgeladenen Texte auf ISIS unsichtbar zu Schalten und somit eine Lehre wie bisher an vielen stellen unmöglich zu machen.

Glücklicherweise hat sich VG Wort kurz vor Weihnachten doch nochmal auf eine Übergangslösung bis zum nächsten Wintersemester eingelassen und in diesem Zeitraum wird der Rahmenvertrag nochmal neu Verhandelt. Dennoch ist die Unsicherheit groß gewesen und auch wenn es Hoffnungen gibt, dass der neue Rahmenvertrag besser aussieht, ist ein halbes Jahr ein sehr überschaubarer Zeitraum um zu einer konstruktiven Lösung zu kommen.

Um euch nochmal einen genauen Überblick darüber zu geben, was wann eigentlich passiert ist, was die Universität getan hat und wohin jetzt die Reise geht, haben wir Herr Prof. Heiß (Vize Präsident für Studium und Lehre) und Herr Christof (Leitender Direktor der UniBib) darum gebeten einen kleinen Überblick über die Historie zu geben, bzw. einen Ausblick was an unser Universität getan werden kann um nicht mehr so Abhängig von VG Wort zu sein. Im Anschluss ist Zeit für Fragen und Disskusion gegeben und auch die Möglichkeit, dass wir uns als Studierende nochmals positionieren, organisieren und uns der Frage stellen, wie wir in die kommenden Prozesse eingreifen können.

An dieser Stelle möchten wir auch nochmal auf die Pressemitteilung der LandesAStenKonferenz Berlin Hinweisen:
https://www.lak-berlin.de/zuruck-in-die-zukunft-mit-kmk/

19.1.2017 18 Uhr H1058